Lippentrainer Lipmaster von Robert Vogel
Startseite » Trompete » Lipmaster: Ansatz ohne Instrument trainieren

Lipmaster: Ansatz ohne Instrument trainieren

14. März 2023, zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2024 – 2 Kommentare

Wenn mir die Zeit zum Üben auf dem Instrument fehlt, nutze ich während Autofahrten das Trainingsgerät Lipmaster von Robert Vogel (Vertrieb: Markus Arnold). Damit lässt sich die Ansatzmuskulatur gezielt stärken, insbesondere der Mundringmuskel. Größere Ausdauer und bessere Höhe sind das Resultat.

In diesem Beitrag stelle ich Lipmaster im Detail vor. Dazu habe ich auch mit Robert Vogel und Markus Arnold gesprochen und sie gefragt, welche Funktion die beweglichen Lamellen haben, was es beim Training mit der Lippenhantel zu beachten gilt – und wie die Zusammenarbeit zwischen den beiden zustande kam.

Lippenmuskeln aufbauen – Mundstückdruck abfedern

Beim Trompetespielen ist es unerlässlich, eine Grundspannung auf den Lippen zu haben. Nicht zuletzt ist man so vor Verletzungen geschützt, insbesondere wenn in höherer Lage der Druck der Lippen auf das Mundstück zunimmt. Rüdiger Baldauf beschreibt das in seinem Trompetenratgeber wie folgt:

„Es sollte durch Lippenspannung ein Gegendruck aufgebaut werden, der verhindert, dass sich das Mundstück in die Lippen gräbt, damit ‚auf‘ der Lippe gespielt wird. Dies verhindert, dass die Lippen zwischen Zähnen und Mundstück ‚zerquetscht‘ werden.“

Rüdiger Baldauf, Der Trompetenratgeber (2012), Seite 50

Wer seine Ausdauer steigern und die erforderliche Lippenspannung über lange Zeit aufrechterhalten möchte, muss die betreffende Muskulatur im Ansatzbereich trainieren, insbesondere den konzentrisch kontrahierbaren Mundringmuskel.

Maynard Ferguson
Beobachtet man Screaming Players wie Maynard Ferguson, sieht man deutlich, dass deren Ergebnisse in der Höhe mit heftigem Druck auf den Mund verbunden sind. – © Marek Noniewicz, Maynard Ferguson, CC BY-SA 3.0

Lipmaster als Ansatztrainer: Bodybuilding für die Lippen

Das beste Training ist das Spielen auf dem Instrument. Gerade werktags komme ich jedoch nicht so häufig zum Üben, wie ich es gerne hätte. Um meinen Ansatz dennoch zu trainieren, nutze ich seit Herbst 2022 – vorzugsweise während Autofahrten – das Trainingsgerät Lipmaster. Damit ist es möglich, die Ansatz- bzw. Lippenmuskulatur isoliert vom Instrument zu stärken – Kraft und Kontrolle in der mimischen Muskulatur lassen sich gezielt verbessern.

Muskeltrainer Lipmaster von Robert Vogel
Holzhantel: Bei Lipmaster handelt es es sich um ein von Robert Vogel entwickeltes Trainingsgerät für die Lippen- und Ansatzmuskulatur. – © Metzger

Lipmaster von Robert Vogel: Vertrieb durch Markus Arnold

Bei Lipmaster (28,50 Euro zzgl. Versandkosten; Stand: August 2023) handelt es sich um eine Lippenhantel aus Holz, deren Gewicht es durch die Kraft des Mundringmuskels zu halten gilt. Seinen Reiz entwickelt der Muskeltrainer dabei durch die elastischen Lamellen, welche die Kontraktion der Lippen proaktiv fördern.

Erfinder und Hersteller von Lipmaster ist der Diplom-Musikpädagoge und Alphornbauer Robert Vogel – hier ein Archiv-Link zu Vogelhorn Alphornbau. Der Vertrieb erfolgt durch Markus Arnold, freischaffender Musiker, Ausbilder für Trompete und Erfinder des Ansatztrainers Buzz-R. „Robert Vogel hat mich vor Jahren auf der Musikmesse angesprochen, ob ich nicht Lust hätte, seinen Lipmaster zu vertreiben, da er ja super zu meinem Buzz-R Ansatztrainer passt. So kam der Deal zustande“, erläutert Arnold auf Nachfrage.

AUCH INTERESSANT

Trumpetscout Peter Mußler Porträtfoto

Trumpetscout Peter Mußler im Interview

Porträts, Tests, Wissensartikel: Peter Mußler hat mit Trumpetscout eine Plattform für Trompeter aufgebaut, die ihresgleichen sucht. Ich habe mit ihm ausführlich über sein Hobby gesprochen – u.a. über die vergeblichen Versuche, Till Brönner für ein Interview zu gewinnen.

Produktbeschreibung: Holz und Speiseöl verarbeitet – sieben Gramm schwer

Nach Auskunft von Vogel ist Lipmaster in der aktuell erhältlichen Version aus Erlenholz gefertigt und mit Distelöl imprägniert. Der Aufbau des Lippentrainers lässt sich analog einer Hantel beschreiben: Als Hantelstange, die es mit den Lippen zu halten gilt, dient ein zirka fünf Zentimeter langes und ein Zentimeter breites Holzröhrchen, das in Längsrichtung eingesägt ist und insgesamt acht elastische Lamellen ausbildet.

Lipmaster von Robert Vogel: Lamellenteil (Hantelstange)
Lipmaster ist aus Erlenholz gefertigt. Der Teil, den es mit den Lippen zu halten gilt, besteht aus acht elastischen Lamellen. – © Metzger
Lipmaster von Robert Vogel: Endstück (Hantelgewicht)
Das Endstück der Lippenhantel ist zylindrisch-konkav geformt. Zusammen mit dem Lamellenteil wiegt das Trainingsgerät sieben Gramm. – © Metzger

Das Röhrchen weitet sich minimal konisch auf und geht in ein massives, zylindrisch-konkav geformtes Endstück mit Maßen von zirka vier mal zwei Zentimeter über. Dieses fungiert als Hantelgewicht und ist in schwarzer Schrift mit lipmaster.de gebrandet. Insgesamt ist die Trainingshilfe zirka neun Zentimeter lang und acht Gramm leicht – gerade beim Einstieg in das Training kann das vermeintlich geringe Gewicht allerdings durchaus schwer wiegen.

Pflegetipp: Bei Bedarf nachölen

Gemäß der dem Lippentrainer beiliegenden Produktbroschüre lässt sich Lipmaster bei sorgfältiger Pflege und sachgemäßem Gebrauch über viele Jahre verwenden. Falls nötig, kann die mit Speiseöl eingelassene Holzhantel den Angaben zufolge mit einem leicht angefeuchteten Tuch gereinigt und nach Trocknung nachgeölt werden. Dabei sei darauf zu achten, dass überschüssiges Öl sorgfältig entfernt wird.

Achtung: Die Lamellen sollten nicht nach außen gebogen werden. Sie können leicht herausbrechen.

Wirkungsweise: Das Geheimnis der Lamellen – und weitere Produktvorteile

Um mit Lipmaster zu trainieren, umschließt der Nutzer den Lamellenteil mit den Lippen und drückt ihn durch konzentrisches Anspannen des Mundringmuskels zusammen. Der Ansatztrainer entfaltet seine Wirkung dabei durch die Elastizität der Holzlamellen. Beim Zusammenpressen der Ringmuskulatur schieben sie sich ineinander, so dass ein Widerstand entsteht. „Die flexiblen Lamellen haben den Vorteil, dass die Lippen aktiv einen Widerstand pressen können, wie wenn der Arm eine Hantel aktiv hochhebt“, sagt Markus Arnold. „Bei der Bleistift-Übung, die man ja kennt, hält die Lippe nur das Material – das hat einen anderen Trainingseffekt.“

Lipmaster Detailaufnahme Lamellen
Die elastischen Holzlamellen… – © Metzger
Lipmaster Detailaufnahme Lamellen zusammengedrückt
…lassen sich zusammendrücken. – © Metzger

Lipmaster-Erfinder Robert Vogel pflichtet den Ausführungen bei: „Gäbe es die beweglichen Lamellen nicht, würde es auch ein Bleistift tun“, sagt Vogel. Durch das Nachgeben der Lamellen sei die Motivation da, die Kontraktion des Ringmuskels stärker oder länger zu schaffen. „Diese Motivation fehlt mir bei den meisten anderen Produkten.“

„Durch das Nachgeben der Lamellen ist die Motivation da, die Kontraktion des Ringmuskels stärker oder länger zu schaffen.“

Robert Vogel, Lipmaster-Erfinder

Weitere Vorteile im Vergleich mit Ansatztrainern wie Jericho Lippenhantel oder Jericho Lippenexpander sieht Vogel in der einfachen Anwendung sowie beim Preis. Außerdem punkte Lipmaster durch die haptische Wärme von Holz im Vergleich zu Metall sowie durch das geringe Eigengewicht.

Halteposition: Was beim Training mit Lipmaster zu beachten ist

Bei der Anwendung von Lipmaster ist laut Arnold und Vogel darauf zu achten, dass das Trainingsgerät allein durch die Kraft der Lippen gehalten wird. Heißt: Um die Lamellen zusammenzudrücken, dürfen die Zähne ebenso wenig unterstützend zum Einsatz kommen wie der Kinnmuskel. Dieser darf sich während der Kontraktion des Mundringmuskels nicht nach oben bewegen, sondern muss in unterer Position bleiben bzw. nach unten gespannt werden – ansonsten würde man den Lippentrainer mit der Kraft des Kinnmuskels halten.

Lipmaster: richtige Halteposition
Richtige Halteposition: Der Kinnmuskel ist nach unten gespannt, der Lippentrainer wird allein durch die Kraft der Lippen gehalten. – © Metzger
Lipmaster: falsche Halteposition
Falsche Halteposition: Der Kinnmuskel bewegt sich nach oben, der Lippentrainer wird durch dessen Kraft gehalten. – © Metzger

Um die Halteposition einzuüben, empfiehlt Vogel (und ich schließe mich dem an: das Eigengewicht von Lipmaster ist nicht zu unterschätzen), den Lippentrainer anfangs mit der Hand festzuhalten. So trainiert man die Kontraktion des Mundringmuskels, ohne zusätzlich das Eigengewicht der Holzhantel halten zu müssen. „Wenn man zu Beginn des Trainings den Lipmaster mit einer Hand stabilisiert und den Kinnmuskel kontrolliert nach unten zieht, macht man alles richtig“, sagt Vogel.

„Wenn der Bewegungsablauf abgespeichert ist, kann man den Lipmaster wunderbar nebenher gebrauchen – beim Wandern, Fernsehen oder Autofahren.“

Robert Vogel, Lipmaster-Erfinder

Später folgt das intensivere Training ohne manuelle Unterstützung. „Wenn der Bewegungsablauf abgespeichert ist, kann man den Lipmaster wunderbar nebenher gebrauchen – beim Wandern, Fernsehen oder Autofahren.“ Das Trainingsgerät wird dann allein durch die Kraft der Lippen gehalten.

AUCH INTERESSANT

Übersicht Equipment Digitale Notenmappe: Tablet mit App, Tablet-Halterung, Fußpedal, Stativ

Mobilesheets: Das Tablet als Notenmappe

Ich bin von analogen Notenblättern auf eine digitale Notenmappe umgestiegen. Hier erläutere ich, welches Equipment ich einsetze – von Tablet über App bis zu Tablet-Halterung, Stativ und Pedal –, wie ich die App Mobilesheets konfiguriert habe und wie mein Fazit ausfällt.

Verschiedene Trainingsroutinen möglich

Um den Mundringmuskel zu stärken, empfiehlt die dem Lippentrainer in Deutsch und Englisch beiliegende Produktbeschreibung verschiedene Trainingsroutinen: Ein erstes Ziel sollte sein, die oben genannte Halteposition mit geschlossenem Kiefer bis zu zehn Minuten lang ohne Unterbrechung durchhalten zu können.

Schafft man das, so ist die gleiche Übung mit geöffnetem Kiefer zu wiederholen. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich ein weiteres Mal steigern, indem man mit der Hand leicht an der Hantel zieht. Der Mundringmuskel müsse dann der zusätzlichen Zugkraft entgegenwirken und werde mehr belastet sowie zugleich trainiert.

Lipmaster Produktbroschüre
In der Lipmaster Produktbroschüre finden sich Informationen zu Pflege, Wirkungsweise und Anwendung des Lippentrainers. – © Metzger

Hohe Belastung des Lippenmuskels: Nicht übertreiben mit dem Training

„Der Lipmaster ist mehr als eine klassische Lippenhantel. Die Lippe kann aktiv den Ringmuskel – also die Öffnung vorne am Mund, die sogenannte Düse – trainieren, aber eben auch auf Zug arbeiten“, fasst Arnold die Trainingsmöglichkeiten zusammen. Er empfiehlt, in Maßen mit dem Gerät zu üben, z.B. abends auf der Couch. Vor einem Konzert würde er nicht damit trainieren.

„Man unterschätzt bei Beginn des Trainings die enorme Belastung des Lippenmuskels. Dann läuft zwei Tage nichts auf dem Instrument.“

Robert Vogel, Lipmaster-Erfinder

Vogel weiß, was es damit auf sich hat: „Man unterschätzt bei Beginn des Trainings die enorme Belastung des Lippenmuskels. Dann läuft zwei Tage nichts auf dem Instrument.“

Fehlt was?

Habt ihr Fragen oder Anmerkungen zum Artikel? Wollt ihr mehr wissen über den Lippenmuskeltrainer Lipmaster und seine Verwendung? Dann hinterlasst einen Kommentar oder schreibt mir eine E-Mail.


Beitrag veröffentlicht am

in

,

von

// zuletzt aktualisiert am 17. Mai 2024

Schlagwörter:

Kommentare

2 Antworten zu „Lipmaster: Ansatz ohne Instrument trainieren“

  1. Avatar von Robert Vogel

    Gut recherchiert und sehr ausführlich dargestellt. Sehr schön!

    1. Avatar von Matthias Metzger

      Danke, ohne euren Input wäre das nicht möglich gewesen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert